Partner

Homöopathie, Einzelmittel, Komplexmittel, Konstitutionsmittel

Therapieangebot

Homöopathie – ein Überblick

Definition

Die Homöopathie wurde im 19. Jahrhundert von Samuel Hahnemann entwickelt und gehört zu den ganzheitliche Methoden, sie sieht den Menschen in seiner Gesamtheit. Es werden sämtliche Eigenheiten und Symptome des Patienten festgehalten, wie z. B. Ängste, Schlafverhalten, Abneigungen, starke Nervosität u.v.m.

Deshalb ist auch die homöopathische Anamnese/Aufnahme der Krankengeschichte viele Seiten lang.

Indikation

Jedes Beschwerde- bzw. Krankheitsbild oder Arzneimittelbild, wie es in der Homöopathie genannt wird, findet mit seinen Symptomen/Vorlieben/Abneigungen/Gegebenheiten/Attributen ein homöopathisches Mittel, das nach dem Gleichheitsprinzip zum Bild passt. Es werden die verschiedenen Ebenen, Körper, Geist und Seele bzw. die Erkrankungen/Einschränkungen auf der entsprechenden Ebene beachtet. Notfallinterventionen, Therapie akuter Erkrankungen und die Behandlung chronischer Erkrankungen gehören zum Behandlungsspektrum.

Prinzip/Wirkprinzipien

Die Kernaussage der Homöopathie lautet:

Similia similibus curentur

Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt

Durchführung

Therapie mit Einzelmitteln

- Einzelarzneien, welche am Menschen geprüft sind und - in der Regel in potenzierter Form - nach dem Ähnlichkeitsprinzip verordnet werden.

Therapieplan mit Komplexmitteln

- Abweichend von der Behandlung nach dieser Ähnlichkeitsregel schlug Hahnemann vor, bestimmte Krankheiten, die aus gleicher Ursache stets gleich ablaufen (z. B. eine Grippeerkrankung, Erkältung), mit gleichen Mitteln, d. h. nach Diagnose, zu behandeln mit einer Kombination aus mehreren homöopathischen Einzelmitteln, die sich in der Wirkung ergänzen.

Therapie mit Konstitutionsmitteln

Konstitutionsmittel in der Homöopathie sind Arzneitypen, die quasi plastische Menschenbilder darstellen, z.B. den schlanken, nervösen Phosphor-Typ, der zu Blutungen neigt, oder das blauäugige, traurige und weinerliche Pulsatilla-Mädchen oder das dickliche, schwerfällige Calcium-carbonicum-Kind, um nur einige zu nennen. Aber es außer diesen noch mehr Typen. Ein solches Konstitutionsmittel stellt die Summe körperlicher und psychischer Eigenschaften des Menschen dar und wird nach dem Ähnlichkeitsprinzip ausgesucht um die Konstitution des Menschen zu stützen.

Therapie mit Nosoden

– körpereigene Materialien (z.B. Blut) werden homöopathisch verdünnt und potenziert und nach Therapieplan eingenommen. Ziel: Stimulation des Immunsystems - Nosoden sollen das Immunsystem oder erkrankte Organe stimulieren.

Eine homöopathische Hausapotheke mit den wichtigsten Mitteln ist auf jeden Fall eine große Hilfe. Für eine persönliche Beratung beim Bestücken für ihre individuellen Bedürfnisse stehe ich gerne zur Verfügung.

HP Raphaela Horvath, Heilpraktiker Berlin, Homöopathie Berlin, Buckower Damm 259A, 12349 Berlin, Tel. 030/62706038, Fax 030/62706039 E-Mail: horvath-unterricht@online.de, Internet: horvath-unterricht.de

Diese Seite ist auch als pdf-download verfügbar