Partner

Kommunikation AngehörigenarbeitSeminarausschreibung

Angehörigenarbeit mit Herz

verständnisvoller Umgang im täglichen Kontakt

Angehörige werden, ebenso wie der/die Patient/in selbst, durch die Erkrankung in eine für sie bis dahin unbekannte Situation gebracht. Auch sie müssen deshalb eine Phase der Verarbeitung durchlaufen. Dies ist als Prozess zu verstehen, der sich nicht durch eine einmalige Beratung lösen lässt, sondern eine Begleitung über einen längeren Zeitraum mit unterschiedlichen Schwerpunkten notwendig macht.

Die Angehörigenberatung und -anleitung darf sich daher nicht in einem Gespräch erschöpfen, sondern muss einen Prozess einleiten, der Angehörige in ihrer Situation unterstützt.

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Angehörigen chronisch kranker Menschen ist Voraussetzung für den erfolgreichen Verlauf der Rehabilitation und/oder des Wohlbefindens der Patient/innen. Die Familie und auch Freunde bieten elementaren Rückhalt im gesamten Pflegeprozess, deren Ziele sich ohne entsprechende Unterstützung nur schwer erreichen lassen.

Seminarinhalte

· Hintergründe und Zusammenhänge der Angehörigen-Bewohner-Personal-Beziehung

· 6 Schritte für den Aufbau eines förderlichen Gesprächs

· Angehörige als Besucher auf der Station

· Angehörigenarbeit für pflegende Angehörige in der ambulanten Betreuung

· Angehörigenarbeit in ambulant betreuten Wohngemeinschaften

· Angehörigenarbeit und Demenzerkrankung

· Vorstellung verschiedener Angebote der Angehörigenarbeit, wie Angehörigennachmittage, Informationsveranstaltungen, gemeinsame jahreszeitliche Feste, ehrenamtlicher Einsatz von Angehörigen, Besuchercafe uvm.

Im Seminar besteht u.a. auch die Möglichkeit, in mitgebrachten Fallstudien krisenhafte Gesprächsinhalte zu bearbeiten und in ein beratendes Gespräch umzuwandeln

Seminar-Nr.

K/12/2232

Dauer

1 Tag

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter

Ideale Gruppengröße

16 Teilnehmer

Methoden

Präsentation und Vortrag, Interaktion mit der Gruppe zum Thema, Erfahrungsaustausch und Analyse von Einzelsituationen, Visualisierung, Arbeit anhand von Fallstudien, praktische Übungen und situiertes Lernen mit dem Ziel Transfer an den Arbeitsplatz

Diese Seite ist auch als pdf-Download zum Ausdrucken verfügbar.

HP Raphaela Horvath, Buckower Damm 259A, 12349 Berlin, Tel. 030/62706038, Fax 030/62706039, E-Mail: horvath-unterricht@online.de