Partner

KrankenbeobachtungSeminarausschreibung

Hohes Lebensalter – ein Risikofaktor für chronische Schmerzen?

In Deutschland leiden viele Millionen Menschen unnötig an chronischen Schmerzen. Schmerzen sind jedoch keine schicksalsgewollte, unausweichliche Last, die Patient/innen zu tragen haben. Sie haben das Recht auf eine kompetente Behandlung.

Im Gegensatz zum akuten Schmerz, der dem Gehirn ein Warnsignal für körperliche Störungen meldet, hat sich der chronische Schmerz von der ursprünglichen Funktion abgelöst und existiert selbstständig.

Dies betrifft hauptsächlich Menschen im höheren Lebensalter. Im Pflegealltag haben alle, Ärzte, Betreuungs- und Pflegekräfte mit dieser Herausforderung zu tun. Das Seminar zeigt Möglichkeiten einer gezielten, fachgerechten und lindernden Pflege auf.

Seminarinhalte:

· Krankenbeobachtung und Pflegeplanung:

o Schmerzfragebogen, Schmerztagebuch, schmerzarme Pflege, Lagerungsmöglichkeiten zur Schmerzlinderung, Schmerzprophylaxe und assistierende Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt

· Möglichkeiten der gezielten Kombination von Therapie-, Pflege- und Betreuungsmaßnahmen

o Hilfreiche Unterstützung bietet der Expertenstandard Schmerz des DNQP

· Erfolgreiches Schmerzmanagement

- Behandlung mit Medikamenten

- Milieutherapie –schmerzlindernde Umgebungsgestaltung

- physikalische Maßnahmen, schmerzlindernde Lagerung entspannende Massagen, Aromapflege- Aromatherapie

- Möglichkeiten der psychotherapeutischen Begleitung

- Basales Stimulieren bei chronischen Schmerzen

Seminar-Nr.

P/16/2236

Dauer

1 Tag

Zielgruppe

Pflegefachkräfte

Ideale Gruppengröße

16 Teilnehmer

Methoden

Präsentation und Vortrag, Interaktion mit der Gruppe zum Thema, Erfahrungsaustausch und Analyse von Einzelsituationen, Visualisierung, Arbeit anhand von Fallstudien, praktische Übungen und situiertes Lernen mit dem Ziel Transfer an den Arbeitsplatz

Diese Seite ist auch als pdf-download zum Ausdrucken verfügbar.

HP Raphaela Horvath, Buckower Damm 259A, 12349 Berlin, Tel. 030/62706038, Fax 030/62706039, E-Mail: horvath-unterricht@online.de